Heidi Baitinger

Psychologische Psychotherapeutin

In einer wertschätzenden Begegnung entwickele ich enaktiv und kooperativ mit Ihnen ein therapeutisches Vorgehen, das individuell auf Ihr Lebensthema und Ihre besondere Situation zugeschnitten wird. Dabei kommen den frühen Bindungserfahrungen, dem Wissen über Trauma und Bindungstrauma und der Einbindung in die Herkunftsfamilie mit deren systemischen und transgenerationalen Dynamiken eine wichtige Bedeutung zu.
Ihre bewussten und unbewussten Kräfte und Ressourcen im inneren Selbst werden in diesem therapeutischen Prozess gestärkt und Ihr Handlungsvermögen wird erweitert.

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie
  • Seminare und Supervision Familienstellen

Über mich

Geboren 1954, verheiratet mit Hans Baitinger seit 1978, 2 erwachsene Söhne, 4 Enkelkinder

  • Studium der Psychologie an der Ruprecht-Karl-Universität Heidelberg von 1972 bis 1978
  • erste psychotherapeutische Ausbildungen 1978 in Gestalttherapie und Humanistischer Therapie am IGW Würzburg, in den USA und Deutschland bei Therapeuten des Gestalt Institutes San Francisco, u.a. bei Laura Perls
  • seit 1979 psychologische Privatpraxis für Einzeltherapie und Gruppenseminare
  • ab 1984 familiensystemische Aufstellungsarbeit und Supervision bei Bert Hellinger
  • 1986 Ausbildung in Hypnotherapie nach Milton Erickson (Milton Erickson Foundation in ZIST)
  • 1990 Klinische Psychologin (BDP)
  • 1994 Fortbildung in Hypnose für den erfolgreichen Umgang mit Schmerzzuständen
  • 1995 Zertifikat Klinische Hypnose (M.E.G.)
  • 1999 Approbation zur psychologischen Psychotherapeutin
  • 2001 Fortbildung in Energie-Psychologie bei Dr. Fred Gallo zur Behandlung von Trauma
  • 2002 Certified Practitioner in Energy Diagnostic & Treatment Methods und 2006 Authorized Trainer in Advanced Energy Psychology ( Dr. Fred Gallo )
  • 2005 bis 2008 Ausbildung GRAS-Gruppenanalyse-Seminare (Weiterbildung zum Gruppentherapeuten für angehende und ausgebildete Psychoanalytiker)
  • 2008 bis 2009 Meisterkurs strategisch-systemische Kurz-Psychotherapie Prof. Dr. Giorgio Nardone
  • ab 2014 Fortbildung in Traumatherapie bei dissoziativen Störungen: Basiskurs und z.Zt. Fortgeschrittenen Kurs: Strukturelle Dissoziation bei Dr. Ellert Nijenhuis

Dozententätigkeit

  • Seit 1996 Referentin bei zahlreichen Kongressen zum Familienstellen nach Bert Hellinger, Dozentin bei überregionalen Fortbildungsreihen zum Familienstellen im In- und Ausland, Dozentin bei der Süddeutschen Akademie für Psychotherapie, langjährige Fortbildungen und Supervisionen bei den Katholischen Ehe-, Familien und Lebensberatungsstellen der Erzdiozöse Bamberg, Eichstädt und Würzburg. In meiner Praxis: Dozentin für Fortbildung in der Therapie transgenerationaler Traumatisierung: Kombination von Energetischer Psychotherapie und Aufstellungsarbeit und Leitung einer Supervisionsgruppe für Aufstellungsarbeit seit 1996
„Meine“ Methoden

Traumatherapie

Damit ihre tiefen seelischen Verletzungen heilen können und ein befreites positives Selbstgefühl möglich wird

Hypnotherapie

Damit ihre unbewussten Ressourcen und Selbstheilkräfte für hilfreiche Lösungen gestärkt werden

Seminar Familienstellen

Damit unbewusste transgenerationale Verstrickungen gelöst werden können und Beziehungen mit sich selbst und mit anderen besser gelingen